MyLab™GOLD Platform mylab gold slider 02 mylab gold slider 03 mylab gold slider 04

MyLab™GOLD Platform

Beeindruckende Bildqualität in den Bereichen Abdominal, Kleinteile, Vaskulär, Kardial und Chirurgie sind kombiniert mit modernster Architektur und Software-basierter Aktualisierung.

Technologie und Funktionen sind system- und konfigurationsabhängig. Technische Daten können ohne Vorankündigung geändert werden. Informationen können sich auf Produkte oder Modalitäten beziehen, die noch nicht in allen Ländern genehmigt sind.
  • Überblick
  • Technische Merkmale
  • Download

MyLab™GOLD-Plattform: Die Wahl bei Premium-Ultraschall

MyLab™70 XVG, MyLab™70 XVision und MyLab™60 sind die neuen Ultraschall-Systeme basierend auf der MyLab™GOLD-Plattform. Sie wurden entwickelt, um die fachmedizinischen Anforderungen von Klinikärzten zu erfüllen und erweitern die bereits hochwertigen Technologien durch Integration, umfassenden Datenaustausch, durchgängigen Workflow und zukunftsweisende Vielseitigkeit.

Qualität, Flexibilität, Workflow und Nutzwert bei der diagnostischen Bildgebung

Die ehrgeizigen Ziele der MyLab™GOLD Platform sind Top-Qualität, hohe Flexibilität, spezifische Ergonomie, höherer Nutzwert, spezifische Lösungen für alle Anwendungen und die Erfüllung jeglicher Anforderungen in allen Situationen. Beeindruckende Bildqualität in den Bereichen Abdominal, Kleinteile, Vaskulär, Kardial und Chirurgie sind kombiniert mit modernster Architektur und Software-basierter Aktualisierung, einfachen und schnellen Schnittstellen und zukunftsweisender Vielseitigkeit.

Erweiterung von Innovation, Qualität, Flexibilität, Workflow und Nutzwert

Esaote ist als einer der Innovatoren auf dem Gebiet der medizinischen Technologien anerkannt.

  • Qualität: Bereitstellung beeindruckender Bildqualität in allen Modalitäten und Anwendungen sowie ausgewogener Systeme mit den neuesten Technologien, um konsequent eine maximale Diagnosequalität zu gewährleisten
  • Flexibilität: perfekte Anpassung an alle medizinischen Umgebungen, Bereitstellung spezifischer Lösungen für jede Anwendung und die Anforderungen der unterschiedlichen Anwender
  • Workflow: Wenn bei der Konzeption des Systems der Bediener als wichtigster Faktor im Mittelpunkt steht, entsteht daraus eine bessere Ergonomie und eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche für höchsten Anwendungskomfort und mehr klinische Effizienz
  • Nutzwert: Wenn genau das angeboten wird, was der Bediener benötigt, und die Anzahl der möglichen Anwender durch eine flexible und modulare Architektur zunimmt, erhöhen sich auch der Nutzwert der Investition und die Diagnosekapazitäten der einzelnen Bediener.

  • Beeindruckende Bildqualität: ein neuer Standard für Bildqualität in allen Einsatzformen und zahlreichen Anwendungen, etwa Standard-Kardiologie, hochentwickelte Kardiologie und Gefäßuntersuchungen
  • Hochentwickelte Architektur: aufbauend auf aktuellster Elektronik- und Informatikarchitekturen und mit der Fähigkeit, selbst die jüngsten Entwicklungen der Signalverarbeitung zu verwalten.
  • Software-basierte Aktualisierung: Aufgrund der anspruchsvollen Architektur kann die kontinuierliche technologische Entwicklung im medizinischen Bereich dem Anwender einfach über Software-Upgrades zur Verfügung gestellt werden. Spezielle Upgrade-Kits können die Leistung der MyLab™-Systeme schnell und einfach verbessern. Sie unterstützen neue Funktionen oder Technologien mit dem Ziel, stets die aktuellsten Diagnosemöglichkeiten zu gewährleisten.
  • Einfache und intuitive Schnittstellen: Die MyLab™Gold-Platform überträgt das Potenzial der Informationstechnologie in konsistente klinische Werte. Anspruchsvolle Berechnungen und Post-Processing-Aufgaben werden in der Regel auf leistungsfähigen Workstations durchgeführt. Deshalb wurde die MyLab™Gold Platform mit unbegrenzten Möglichkeiten für den Datentransfer und austausch ausgestattet.
  • Zukunftsweisende Vielseitigkeit: Dank der MyLab™Gold-Platform können sich die Systeme kontinuierlich weiterentwickeln. So werden die Systemkonfigurationen ständig aktualisiert und erfüllen die Anforderungen selbst anspruchsvollster klinischer Umgebungen. Dies garantiert den Wert der Investition auch für die Zukunft.

Ergonomie und Design erweitern

  • Geringe Augenbelastung, LCD-Monitor von hoher Qualität
  • Kompakte Abmessungen und leicht zu bewegen
  • Tastatur und Monitor verstellbar
  • Vier Leichtlaufräder mit Bremsen
  • Vollständiges, hinterleuchtetes Bedienfeld mit alphanumerischer Tastatur
  • Sekundäres Bedienfeld oder LCD-Monitor mit modusabhängigen Tasten und Bedienelementen
  • Komfortable Stellflächen für Peripheriegeräte
  • Spezifische Bedienelemente zur Speicherung von Benutzereinstellungen und zum schnellen Abruf optimaler Standard-Voreinstellungen zur Optimierung der Bildqualität

IQ-Sonden – Schallköpfe der nächsten Generation

Die neue Familie der Schallköpfe ist sehr leicht und ergonomisch konzipiert, um die Belastung beim täglichen Gebrauch zu reduzieren. Die extrem große Bandbreite erzeugt beeindruckende Ergebnisse und optimiert die Konfiguration der Systeme.

Die „Apfelsonde“, eine exklusive, von Esaote eingeführte Lösung, wurde als eine der größten Innovationen auf dem Gebiet der Ergonomie sowie als brillante Antwort auf die Kundenbedürfnisse und -anforderungen ausgezeichnet

Mehr Konnektivität und Datenaustausch

Die hohe Leistung der MyLab™Gold Platform mit ihren umfangreichen Anschlussmöglichkeiten kann klinische Workflows beschleunigen, die Produktivität steigern und die Kosten der täglichen Aktivitäten reduzieren.

Dies gelingt in jeder Anwendungsumgebug – ob in der Krankenhausabteilung, wo Schnittstellen zur aktuellsten Netzwerkarchitektur erforderlich sind, oder in der Privatpraxis, wo die Reduzierung der Zeit pro Patient, das effiziente Management von Einzeluntersuchungen sowie sichere Verfahren zur Datenarchivierung und sicherung entscheidend sind. All diese Anforderungen werden durch die zukunftsweisende digitale Architektur erfüllt, die zahlreiche Funktionen bietet und den Standard der täglichen Praxis verbessert.

MyLab™Desk3, die neueste Bildverwaltungslösung von Esaote, verwendet die Bedieneroberfläche der MyLab™-Systeme und kann auf einem Standard-PC installiert werden. Die Lösung bietet eine komfortable Arbeitsstation zur Überprüfung und Bearbeitung mit allen verfügbaren Funktionen und dem Komfort eines PCs.

  • Echtzeit-Archivierung der aktiven Untersuchung ohne Unterbrechung oder Leistungsabfall während der Speicherung, kein „Einfrieren“ des Systems. Nur durch Betätigen einer Taste.
  • Einfacher Anschluss an PC-Umgebungen: Videoclips und Standbilder können schnell und in den verschiedensten Formaten und Kompressionseinstellungen auf einen PC exportiert werden.
  • Aktuelle Konfiguration der Peripheriegeräte: Die MyLab™Gold Platform ist mit vier USB-2.0-Ports für schnellen und einfachen Export klinischer Daten ausgestattet. Darüber hinaus können einzelne Untersuchungen oder das interne Archiv einfach zum DVD-/CD-Brenner exportiert werden, um ein strukturiertes und sicheres Backup der klinischen Daten zu gewährleisten.
  • Integrierte drahtlose Verbindung: Alle Peripheriegeräte, die diese Kommunikationsprotokolle unterstützen, können in die lokale Netzwerkstruktur integriert werden, um die Effizienz zu erhöhen und die technischen Anforderungen moderner Abteilungen zu erfüllen.

  • DICOM-Compliance: Die MyLab™Gold Platform lässt sich einfach in die modernsten Krankenhausarchitekturen integrieren, da sie alle notwendigen DICOM-Klassen umfasst (Store SCU, Media Exchange, Worklist, Print, MPPS, Storage Commitment).
  • IHE-Compliance (Integrating the Healthcare Enterprise): MyLab™70 wurde gemäß dem IHE Technical Framework vollständig qualifiziert. Die IHE-Initiative, gefördert von der RSNA (Radiological Society of North America) und der HIMSS (Healthcare Information und Management Systems Society), bringt medizinische Ausrüstungs- und Datenverarbeitungsprodukte von verschiedenen Herstellern zusammen, um in der Krankenhaus-Konnektivität einen effizienten Workflow zu definieren, zu testen und zu demonstrieren.
  • Die Fähigkeit zur direkten Konnektivität von MyLab™Desk3 und anderen Workstations: Alle auf dem System erfassten und gespeicherten klinischen Daten wie Standbilder, Videoclips und Befunde können zur weiteren Analyse (Überprüfung, Messung, Befunderstellung, Druck usw.) oder zur zusätzlichen Nachbearbeitung – basierend auf komplexen Algorithmen und Anwendungen auf einer PC-Plattform – einfach auf eine externe Workstation übertragen werden.

Die Verwendung von Kontrastmitteln in den USA ist von der FDA auf Trübung des linken Ventrikels und die Visualisierung des linken ventrikulären endokardialen Randes begrenzt.
Virtual Navigator ist für den Verkauf in den USA nicht freigegeben.
ElaXto-Quantifizierung ist für den Verkauf in den USA nicht freigegeben.
QAS ist für den Verkauf in den USA noch nicht freigegeben.
Windows® ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation.

Technologie und Funktionen sind system- und konfigurationsabhängig. Technische Daten können ohne Vorankündigung geändert werden. Informationen können sich auf Produkte oder Modi beziehen, die noch nicht in allen Ländern genehmigt sind.
Weitere Details erhalten Sie bei Ihrem Esaote-Vertriebsmitarbeiter.

Hochentwickelte Technologien: jüngste Innovationen in Ihren Händen

Aufgrund signifikanter Investitionen in die Forschung, konstruktiver Partnerschaften mit wichtigen wissenschaftlichen Gesellschaften und intensiver Unterstützung durch zukunftsweisende Laboratorien ist Esaote schon seit langem als einer der Innovatoren auf dem Gebiet der medizinischen Technologien anerkannt. Das Know-how von Esaote im Zusammenhang mit den Beiträgen der Meinungsführer und Systemnutzer hat bei der Entwicklung der Funktionen der MyLab™Gold Platform zu beispiellosen Ergebnissen geführt.

TEI – Tissue Enhancement Imaging (Gewebebildgebung mit Kontrastverstärkung): Hervorragende Kontrast- und Detailauflösung der TEI-Technologie sorgen für den entscheidenden Vorsprung in der Diagnostik.  Mit der großen Bandbreite der TEI™-Schallköpfe wird das harmonische Signal ohne Verschlechterung der akustischen Informationen vollständig erhalten. Durch den einfachen Zugriff auf Tastendruck und kurze Reaktionszeiten bietet TEI einen echten technologischen Vorsprung beim routinemäßigen Ultraschalleinsatz.

XView – Anpassungsalgorithmen in Echtzeit: XView ist die revolutionäre Technologie von Esaote zur Verbesserung der Bildqualität während der Erfassung, Verarbeitung und den verschiedenen Anzeigeschritte. XView nutzt hochentwickelte Techniken zur Verbesserung von Auflösung, Nachbearbeitung und Mittelung und verstärkt so die Gewebekanten und –darstellung auf drastische Weise – ohne negative Manipulation des endgültigen Bildes oder Verlust der Bildrate. Das Ergebnis: Mehr Diagnosesicherheit.

MView – leistungsstarke Bildverbesserung durch Unterdrückung:  MView ist die revolutionäre Technologie von Esaote zur Verbesserung der Ultraschallbildqualität durch Reduzierung von Artefakten, Verschattungen und Flecken. Verschiedene Impulse aus unterschiedlichen Blickwinkeln, korreliert zu einem finalen Bild, bieten die Möglichkeit, Kontrast und Detailauflösung erheblich zu verbessern. Dies ermöglicht eine verbesserte Visualisierung von Rändern und Übergängen.

ElaXto – der konsequente Schritt zur Gewebecharakterisierung: Nicht invasives Verfahren zur Unterstützung des Arztes bei der Bewertung der Gewebeelastizität. Die Unterschiede der Gewebereaktionen werden von den ElaXto-Verarbeitungsalgorithmen durch verschiedene grafische Darstellungen in Echtzeit erkannt und visualisiert.

RFQIMT – RFQAS – Innovation und Genauigkeit bei der Vaskulär-Bildgebung: Quality Intima Media Thickness (RFQIMT) und Quality Arterial Stiffness (RFQAS) basieren auf der innovativen RF-Datentechnik von Esaote für eine präzise Beurteilung der Wanddicke eines Gefäßes und der Steifigkeit einer Arterie. Diese Funktionen bieten eine wertvolle Unterstützung für Ärzte bei der Früherkennung und frühzeitigen Behandlung von kardiovaskulären Erkrankungen. So is es möglich, eine weitere Verschlechterung der Bedingungen im vaskulären System zu verhindern und den Zeitpunkt hinauszuzögern, in dem die Erkrankung zu ernsthaften Störungen führt. Die RFQIMT und RFQAS-Messungen werden an der A. carotis communis durchgeführt, die im vaskulären System einen kritischen Punkt darstellt. Qualität, Bedienerfreundlichkeit, Vollständigkeit und Innovation charakterisieren diese Esaote-Lösung als eine der modernsten, die derzeit angeboten werden.

CnTI™ – Contrast Tuned Imaging: Die proprietäre CnTI™ von Esaote (Contrast Tuned Imaging – Kontrastverstärkte Bildgebung) bietet kontrastverstärkte Hochleistungs-Ultraschallbildgebung mit Kontrastmitteln der zweiten Generation. Mit intermittierenden und Echtzeit-Niedrig-MI-Modalitäten werden optimale Resultate bei der Trübung des linken Ventrikels und der Myokardperfusionsanalyse sowohl in Ruhe als auch unter Belastung erzielt.

Virtual Navigator – Fusionsbildgebung: Virtual Navigator ist eine revolutionäre Technologie, die die Vorteile der Echtzeit-Ultraschallbildgebung mit der hohen Auflösung von Raum und Kontrast bei CT/MR verbindet. Virtual Navigator ist in die Systeme voll integriert und ermöglicht es dem Bediener, zwischen der Fusionsbildgebung und der Standardumgebung problemlos umzuschalten.

X4D-Bildgebung – eine neue Dimension: Basierend auf Technologien und Merkmalen der 2D-Bildgebung rekonstruieren anspruchsvolle Algorithmen hervorragende 3D/4D-Volumen. Mit der neuesten X4D-Technologie werden Volumenscans einfacher als je zuvor.

Compass M-Mode: ausrichtbare Verarbeitungslinie – Das innovative Compass M-Mode-Tool ermöglicht es, auf einem Bild bis zu zwei M-Mode-Linien zu platzieren und mehrere Messungen vorzunehmen, ohne dass der Patient bewegt werden muss. Dieser Ansatz ist ideal, um eine höhere Patientenfrequenz bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung einer maximalen Diagnosepräzision zu erzielen.

TVM – Tissue Velocity Mapping (Gewebe-Geschwindigkeitszuordnung): Mit Tissue Velocity Mapping kann eine komplette Analyse der Wandbewegung für die Beurteilung der systolischen und diastolischen funktionellen Myokard-Analyse erfolgen. Diese mit PW Doppler verbundene Technologie ermöglicht es dem Benutzer, die Geschwindigkeit und die lokale Beschleunigung zu ermitteln und eine schnelle Quantifizierung vorzunehmen (z. B. Verschiebung der Wände). Die kinetische Aktivität des Herzens kann ferner durch TVM einfach quantifiziert werden.

Stress-Echo – umfassendes Paket: Das Stress-Echo-Paket mit programmierbaren Protokollen und Ansichtsoptionen in mehreren Formaten ist ideal zur präzisen Überwachung aller kardiovaskulären Pathologien geeignet.

XStrain - 2D-basierte Strain-Strain-Rate: Die innovative XStrain-Technologie bietet ein erweitertes und winkelunabhängiges, auf 2D-Bildgebung basierendes Tool zur Analyse von Myokard-Geschwindigkeit, Strain und Strain-Rate. Die Quantifizierung dieser Parameter ist die vielversprechendste klinische Technik zur Früherkennung einer Beeinträchtigung von Kontraktionskraft und Dehnbarkeit des Herzens. XStrain bietet eine bisher unerreichte Diagnosefähigkeit und ermöglicht einen innovativen Ansatz für weitere klinische Verfahren (etwa CRT – kardiale Resynchronisierungstherapie).

Shared Service-Paket – interdisziplinäre Lösung: Das Shared Service-Paket ermöglicht der Gold-Plattform die Performance von Shared Service-Abteilungen durch Anwendung spezifischer Lösungen, Kosteneinsparungen und höhere Produktivität zu verbessern.

MyLab™Desk – Software zur kohärenten Workstation-Bedienung: MyLabDesk, die neueste Bildverwaltungslösung von Esaote, ist eine Option für die Anforderungen kleinerer Praxen zur Verbesserung des Workflows und der Produktivität. MyLabDesk installiert die Bedieneroberfläche der MyLab-Systeme auf einem Standard-PC und bietet eine komfortable Arbeitsstation zur Überprüfung und Bearbeitung mit allen verfügbaren Funktionen und dem Komfort eines PCs.

Die Verwendung von Kontrastmitteln in den USA ist von der FDA auf Trübung des linken Ventrikels und die Visualisierung des linken ventrikulären endokardialen Randes begrenzt.
Virtual Navigator ist für den Verkauf in den USA nicht freigegeben.
ElaXto-Quantifizierung ist für den Verkauf in den USA nicht freigegeben.
QAS ist für den Verkauf in den USA noch nicht freigegeben.
Windows® ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation.

Technologie und Funktionen sind system- und konfigurationsabhängig. Technische Daten können ohne Vorankündigung geändert werden. Informationen können sich auf Produkte oder Modi beziehen, die noch nicht in allen Ländern genehmigt sind.
Weitere Details erhalten Sie bei Ihrem Esaote-Vertriebsmitarbeiter.

Zusätzliche Merkmale

  • CFI – Coronary Flow Imaging (Koronare Durchfluss-Bildgebung) zur Beurteilung der koronaren Herzdurchblutung und ihrer wichtigsten Merkmale
  • XFlow – Informationen über extreme Empfindlichkeit und Fließrichtung
  • AutoEF – Berechnung der automatischen Ejektionsfraktion
  • CRT – Therapie zur Herzresynchronisierung
  • Framingham-Rechner zur Risikobewertung bei kardiovaskulären Erkrankungen (CVD)
  • 3D-4D VRA-Zählung – automatische echoarme Volumenmessung und Zählung kugelförmiger Ziele
  • CPI – Combined Pulsed Imaging für beste Bildqualität im entfernten Sichtbereich
  • TPView für erweiterten Sichtbereich, speziell für Brust- und Gefäßuntersuchungen
  • VPan – erweiterter Sichtbereich
  • PBI – Pure Brilliance Imaging (Hochbrilliante Bildgebung) zum Optimieren und Verbessern der Bildqualität
  • HD-CFM mit hoher Definition
  • Echtzeit-High-Definition-Zoom
  • Schnelle Duplex-/Triplex-Modalitäten
  • Hochentwickelte Herz- und Gefäßpakete
  • Hochentwickeltes Geburtshilfe-/Gynäkologiepaket
  • Astraia-Kompatibilität: Patientendaten, Geburtshilfe/Gynäkologie-Messwerte, Tabellen und Befunde können über das Netzwerk an die Astraia Software übermittelt werden. Dies ist ein von einem Drittanbieter bereitgestelltes klinisches Datenbanksystem zur Dokumentation und Befunderstellung bei der Diagnostik in Geburtshilfe und Gynäkologie.

Die Verwendung von Kontrastmitteln in den USA ist von der FDA auf Trübung des linken Ventrikels und die Visualisierung des linken ventrikulären endokardialen Randes begrenzt.
Virtual Navigator ist für den Verkauf in den USA nicht freigegeben.
ElaXto-Quantifizierung ist für den Verkauf in den USA nicht freigegeben.
QAS ist für den Verkauf in den USA noch nicht freigegeben.
Windows® ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation.

Technologie und Funktionen sind system- und konfigurationsabhängig. Technische Daten können ohne Vorankündigung geändert werden. Informationen können sich auf Produkte oder Modalitäten beziehen, die noch nicht in allen Ländern genehmigt sind.
Weitere Details erhalten Sie bei Ihrem Esaote-Vertriebsmitarbeiter.

MyLab™GOLD-Plattform: die Wahl bei Premium-Ultraschall

Technologie und Funktionen sind system- und konfigurationsabhängig. Technische Daten können ohne Vorankündigung geändert werden. Informationen können sich auf Produkte oder Modalitäten beziehen, die noch nicht in allen Ländern genehmigt sind.
Weitere Details erhalten Sie bei Ihrem Esaote-Vertriebsmitarbeiter.

Konnektivität

MyLab™GOLD Platform – Konnektivität

Seit Einführung von IT-Systemen im medizinischen Umfeld gilt Esaote als einer der weltweit führenden Anbieter auf dem Gebiet der Verwaltung/Weiterleitung von klinischen Daten, der einen erheblichen Beitrag zum Fortschritt in der Medizintechnik und der damit verbundenen Effektivitätssteigerung geleistet hat.

Neueste Updates und/oder weitere Informationen, die hier nicht aufgelistet sind, fordern Sie bitte unter connectivity(at)esaote.com an.

Technologie und Funktionen sind system- und konfigurationsabhängig. Technische Daten können ohne Vorankündigung geändert werden. Informationen können sich auf Produkte oder Modalitäten beziehen, die noch nicht in allen Ländern genehmigt sind.
Weitere Details erhalten Sie bei Ihrem Esaote-Vertriebsmitarbeiter.

Peripheriegeräte

Esaote bietet ein komplettes Sortiment spezieller Drucker und DVR, für Ihr Ultraschallssystem. Diese liefern Ausdrucke in bester Bildqualität und erfüllen sämtliche spezifischen Anforderungen für die Archivierung diagnostischer Daten. Wählen Sie Ihren eigenen Drucker und überzeugen Sie sich von der hohen Bildqualität.

Wählen Sie Ihren eigenen Drucker aus – Sie werden erstaunt sein über die hohe Bildqualität. 

Welche Ultraschall-Peripheriegeräte anschließbar sind, ist system- und konfigurationsabhängig.

Weitere Informationen über die spezifischen Eigenschaften und die Kompatibilität mit dem vorliegenden Ultraschallsystem erhalten Sie von Ihrem Esaote-Vertriebsmitarbeiter

Bitte senden Sie mehr Informationen über die Ultraschall-Peripheriegeräte, die an das System MyLab™Gold Platform angeschlossen werden sollen, an meine E-Mail-Adresse.  

Technologie und Funktionen sind system- und konfigurationsabhängig. Technische Daten können ohne Vorankündigung geändert werden. Informationen können sich auf Produkte oder Modi beziehen, die noch nicht in allen Ländern genehmigt sind.
Weitere Details erhalten Sie bei Ihrem Esaote-Vertriebsmitarbeiter.

Zertifizierungen

Das System MyLab™GOLD Platform, hergestellt von Esaote, entspricht der Richtlinie 93/42/EG über medizinische Geräte. Gemäß dieser Richtlinie hat Esaote es als Gerät der Klasse IIa klassifiziert.
Das Ultraschallbildgebungssystem MyLab™GOLD Platform wurde von der Food and Drug Administration (FDA) gemäß 510(k) freigegeben..



Technologie und Funktionen sind system- und konfigurationsabhängig. Technische Daten können ohne Vorankündigung geändert werden. Informationen können sich auf Produkte oder Modalitäten beziehen, die noch nicht in allen Ländern genehmigt sind.
Weitere Details erhalten Sie bei Ihrem Esaote-Vertriebsmitarbeiter.

Klinische Bilder

Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Testikel
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Leber
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform –Sehne, Gelenk Tendon Joint
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brust
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herzgewebe-Geschwindigkeitszuordnung
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Niere
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Karotisarterie
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Testikel
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Milz
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brustzyste
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brust
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Gefäßablagerungen
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Lymphknoten
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Ausgedehnte Leberläsionen
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Schilddrüse
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brust
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Fötus
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Lymphknoten
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Fötus
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Niere
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Lipom
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz (XStrain™)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Leber, Gallenblase
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brustzyste
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Lymphknoten
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Schilddrüse
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Hauptvene
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Lymphknoten
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Testikel
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz (XStrain™)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Penisvaskularisierung
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Lymphknoten
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Testikel
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Testikel
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz (TVM)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Fötusgesicht (4D-Ansicht)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Fötusgesicht (4D-Ansicht)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz (CMM)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brustzyste (TPView)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brustläsion
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brusttumor (TPView)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Papillärer Brusttumor (TPView)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Karotisarterie
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Herz
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brust (XView)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brust (XView)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brust (XView)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Brust (XView)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Prostata
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Prostata
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Prostata
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Prostata
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Endometrium (3D-Ansicht)
Klinisches Bild – MyLab™GOLD Platform – Fötus, 15 Wochen
Klinisches Bild – MyLab™ GOLD Platform – Herz (XStrain™)
Klinisches Bild – MyLab™ GOLD Platform – Sehne, Gelenk
Klinisches Bild – MyLab™ GOLD Platform – Lymphknoten
Klinisches Bild – MyLab™ GOLD Platform – Lymphknoten

Sonden

CA631

Abdominal, Geburtshilfe/Gynäkologie, vaskulär, Kontrastmittelverfahren, Convex Array mit variablem Frequenzband

CA431

Abdominal, Geburtshilfe/Gynäkologie, vaskulär, Kontrastmittelverfahren Convex Array mit variablem Frequenzband

CA430

Abdominal, Geburtshilfe/Gynäkologie, vaskulär, Kontrastmittelverfahren  Convex Array mit variablem Frequenzband

CA123

Neonatal, abdominal, vaskulär Micro-Convex Array

C5-2 R13

Kardial, pädiatrisch, vaskulär, Micro-Convex Array

SC3123

Vaskulär, kardial, pädiatrisch, Anästhesiologie, Convex Array

BC431

Abdominal, Geburtshilfe/Gynäkologie, Kontrastmittelverfahren mit variablem Frequenzband, Bi-Scan, volumetrisch, Convex Array

LA923

Kleinteile Linear Array

LA523

Vaskulär, Kleinteile, Kontrastmittelverfahren, Rheumatologie, Anästhesiologie, Linear Array mit variablem Frequenzband

LA522

Vaskulär, pädiatrisch, Kleinteile, Kontrastmittelverfahren, Linear Array mit variablem Frequenzband

LA435

Vaskulär, Kleinteile, pädiatrisch, Rheumatologie, Anästhesiologie, Linear Array

LA332 appleprobe

Vascular, Pediatric, Small Parts, Contrast Agents Procedures Variable-Band Linear Array

BL433 appleprobe

Rheumatologie, Kleinteile, vaskulär, Bi-Scan, Linear Array

SL3116

Rheumatologie, Anästhesiologie, vaskulär, neonatal, Linear Array

PA240

Kardiale, transkraniale, abdominale, vaskuläre, Kontrastmittelverfahren Phased Array mit variablem Frequenzband

PA230

Kardiale, transkraniale, abdominale, vaskuläre, Kontrastmittelverfahren Phased Array mit variablem Frequenzband

PA122

Pediatrisch kardial, vaskulär, transkranial Phased Array

PA023

Neonatal-kardial, vaskulär Phased Array

BE1123

Geburtshilfe/Gynäkologie, Urologie, transvaginal, transrektal, Micro-Convex Array

TRT33 Bi-plane

Transrektal, Transvaginal, Micro-Convex Array und Linear Array

EC1123

Geburtshilfe/Gynäkologie, Urologie, transvaginal, transrektal, Micro-Convex Array

IOE323

Intraoperativ, vaskulär, Kleinteile, Linear Array

TEE022 Multiplane

Kardial, Phased Array

Pencil CW 5

Vaskulär, Pencil Array – 5 MHz

Pencil CW 2

Kardial, pädiatrisch, Pencil Array – 2 MHz

Pencil HF CW

Vaskulär, Hochfrequenz, Pencil Array

BC441

Abdominal, Geburtshilfe/Gynäkologie, Kontrastmittelverfahren, 3D-Biopsie, mit variablem Frequenzband, Bi-Scan-volumetrisch, Convex Array

TEE132 Multiplane

Kardial, pädiatrisch, Phased Array

LP323

Sonderanwendungen – laparoskopisch, Linear Array – Artikulation: ± nach oben/unten um 90°; rechts/links 90° – 13 bis 4 MHz

LA533 appleprobe

Kleinteile, vaskulär, Linear Array

EC123

Transvaginal, transrektal, Kontrastmittelverfahren, Micro-Convex Array mit variablem Frequenzband

CA541 appleprobe

Abdominal, Geburtshilfe/Gynäkologie, Kleinteile, vaskulär, kardial, pädiatrisch, Urologie, Kontrastmittelverfahren, Convex Array

IOT342 appleprobe

Intraoperativ, abdominal, Kleinteile, pädiatrisch, vaskulär, T-Form Linear Array
CA631
CA431
CA430
CA123
C5-2 R13
SC3123
BC431
LA923
LA523
LA522
LA435
LA332 appleprobe
BL433 appleprobe
SL3116
PA240
PA230
PA122
PA023
BE1123
TRT33 Bi-plane
EC1123
IOE323
TEE022 Multiplane
Pencil CW 5
Pencil CW 2
Pencil HF CW
BC441
TEE132 Multiplane
LP323
LA533 appleprobe
EC123
CA541 appleprobe
IOT342 appleprobe
This page uses cookies. Visiting this web site, you approve the use of cookies. For more information about the use of cookies in this web site, please click on “More information”. I agree More information